BETA 6.1.1 TEST BERICHT

      BETA 6.1.1 TEST BERICHT

      Hallo Ihr Lieben,

      Also nach 42 Stunden Marathon-spielen eines Spiels der BETA 6.1.1 von Galacitc Civilizations 3 ergeht folgen KURZ-TEST-Zwischenbericht:

      Zu den TESTBEDINGUNGEN:

      Mit ist aufgefallen, dass 95% der Beta-Tester kurze simple Spiele bevorzugen um Fehler zu finden. Ist zumindest mein Eindruck.

      Situation:
      - Terran Alliance
      - Gigantische Karte
      - Runde 501
      - Schwierigkeit: Challenging
      - Spielzeit: gute 42 Stunden --> mit sehr viel Analyse und Arbeit mit dem Tech Support
      - Situation: Alles offen, mitten im Spiel

      Ich habe mir zum Ziel gesetzt ein wirklich langes Spiel zu spielen, dass vor allem das Gameplay unter die Lupe nimmt!

      Es ist ein wirklich spannendes Spiel, dass durch die fesselnde Musik nur um so sucht-erregender ist. Viele Spielsituationen sind mittlerweile entsprechend musikalisch unterlegt.

      Die Frage die viele beschäftigt: "Ist das Spiel spielbar????"
      Meine Antwort: JA AUF JEDEN FALL!!!!! Und es macht jede Menge Spass!!!!

      "Ist das Spiel Fehlerfrei???" Leider derzeit noch ein klares NEIN :(
      Wobei es hauptsächlich um viele kleinere Fehler und schlecht balancierte Spielmechanik geht ---> Das Spiel bleibt dadurch aber trotzdem spielbar und läuft flüssig!

      Weniger die Bugs sind es die mich beschäftigen als viel mehr die Fragen die sich auftun und derweil auch im Beta Support nicht beantwortet werden.

      Aber genau hier wird das Gameplay erheblich beeinflusst!!!!

      1. Die Fraktionsstärke kippt auf Null sobald sie 5000+ erreicht! In allen diplomatischen Analysen wird dieses Imperium dann als "schwach" geführt und dargestellt
      Offensichtlich "denkt" die KI (AI) dann auch über sich selbst schwach zu sein und ändert ihr militärisches und diplomatisches Verhalten schlagartig....
      ---> das verzerrt natürlich die ganze Spieldynamik
      2. Die KI (AI) verhält sich militärisch an sich recht geschickt nur startet sie immer wieder vollkommen sinnlose Selbstmordkommandos indem sie mit Mini-Flotten extrem strake Gegner angreift. Vollkommen überflüssig!
      3. Nach gewisser Spielzeit verschwinden nach und nach die stärkeren Imperien aus der "Interstellaren Regierung", ich konnte bis jetzt nicht klären ob/was da dahinter steckt
      4. Technik: Große Schwäche des Spiels ist derzeit noch die Invasions-Ansicht die immer wieder in vollkommen unterschiedlichen Situationen einfriert oder abstürzt

      Zwischenfazit:
      Neben noch einigen kleineren Bugs und Unbalanciertheiten, kam es bei mir zu keinem Crash (mal abgesehen vom einfrierenden Invasion Viewer).
      Es ist absolut spielbar und macht meiner Ansicht nach extrem süchtig!!!

      GROßER BERICHT NACH DER 1000sten RUNDE ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Hawkeye_BF“ ()